Fortbildung

02.02.2019 | 10:00 / ca.16.00 Uhr Landsberg - Jugendzentrum

„Prävention sexualisierter Gewalt – Kinder (be)schützen“

shutterstock_715688422

Umgang mit Nähe und Distanz in der Kinder- und Jugendarbeit

Prävention sexualisierter Gewalt – Ein wichtiges Thema, das leider auch in der Kinder- und Jugendarbeit immer noch viel zu häufig tabuisiert und vernachlässigt wird. Dies wollen wir mit der spannenden Tagesfortbildung ändern!

 

 

Inhaltlich geht es um folgende Themen:

  • Auseinandersetzung mit dem Thema „sexualisierte Gewalt“
  • Was kann ich im Verein / Verband präventiv unternehmen, um sexuellen Übergriffen vorzubeugen?
  • Wie verhalte ich mich als Jugendleiter*in, wenn sich mir ein betroffenes Kind anvertraut.
  • Wann ist ein Verhalten grenzverletzend oder übergriffig? (Fallbeispiele)
  • Einfache Übungen aus dem Bereich der Selbstbehauptung, die die Kursteilnehmer in ihre Gruppenstunden integrieren können

Zum Referent: Stefan Port arbeitet als Diplom-Sozialpädagoge (FH) und Selbstbehauptungstrainer in einer Fachberatungsstelle für Jungen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind. Freiberuflich ist er als Fortbildungsreferent, u. a. beim Bayerischen Jugendring (PräTect), Supervisor und Coach tätig.

In Kooperation mit dem Jugendzentrum Landsberg

Unkosten-Beitrag: 10 Euro

Wir bitten euch um Anmeldung über die > KJR-Geschäftsstelle !

Wichtig für Verlängerungsanträge zur Juleica: Insgesamt sind mindestens 8 Stunden Fortbildung im Bereich der Jugendhilfe innerhalb des jeweiligen 3-Jahres-Zeitraums erforderlich (weitere Infos siehe „Wie verlängere ich meine Juleica?). „Diese Veranstaltung wird beim KJR Landsberg als Fortbildungsveranstaltung zur Verlängerung der Juleica entsprechend ihrer tatsächlichen Dauer angerechnet.“