Die Themenpalette der Angebote reicht dabei von Erlebnispädagogik, Filmen und Fotografie, Bouldern und Actionbound, über Inklusion, Jugendschutz, Umgang mit Legalen Drogen und Sexueller Prävention in der Jugendarbeit bis zum Graffiti-Kurs und dem Kennenlernen von praktischen Upcycling-Methoden. Die Teilnehmer/innen können außerdem erfahren, welche Zuschüsse es für die Jugendarbeit im Landkreis Landsberg gibt und wie man an diese kommt.

Wichtig für Juleica-Antrags- bzw. Verlängerungsverfahren: Auch die Abend- und Tagesveranstaltungen werden beim KJR Landsberg als Fortbildungsveranstaltung im Bereich der Jugendhilfe zeitlich anteilig  anerkannt.  (insgesamt sind mind. 8 Stunden innerhalb des 3-Jahres-Zeitraums nachzuweisen)