Infos zur Jugendleiterausbildung

Bild: KJR Landsberg am Lech

Bild: KJR Landsberg am Lech

Aus- und Weiterbildungsangebote in der Jugendarbeit

Das Ausbildungsprogramm des Kreisjugendrings Landsberg beinhaltet Abend- und Tagesveranstaltungen bis hin zu mehrtägigen Angeboten.

Die Themenpalette reicht dabei von Aufsichtspflicht, Jugendschutz, Prävention und Krisenmanagement in der Jugendarbeit bis zu Informationsangeboten der Fachberatungsstelle PräTect. Die Teilnehmer/innen können außerdem erfahren, welche Zuschüsse es für die Jugendarbeit im Landkreis Landsberg gibt und wie man an diese kommt.

Wichtig für Juleica-Antrags- bzw. Verlängerungsverfahren: Auch die Abend- und Tagesveranstaltungen werden beim KJR Landsberg als Fortbildungsveranstaltung im Bereich der Jugendhilfe zeitlich anteilig  anerkannt.  (insgesamt sind mind. 8 Stunden innerhalb des 3-Jahres-Zeitraums nachzuweisen)

Das Hauptangebot für die Jugendleiter-Ausbildung stellt nach wie vor der Jugendleiter-Grundkurs dar, der ein wesentlicher Baustein für den Erwerb der Jugendleiter/innen-Card (Juleica) ist. Dieser findet auch 2017 wieder  an zwei Wochenenden im Herbst statt.

 

  • Voraussetzung für die Teilnahme ist bei allen Angeboten des KJR eine Anmeldung über die KJR-Geschäftsstelle
  • Die Abendveranstaltungen wie Angebote zu den Themen Medienpädagogik, Aufsichtspflicht, Jugendschutz, Pressearbeit, Prävention, Zuschüsse für die Jugendarbeit etc. sind kostenfrei
  • Bei Tagesveranstaltungen  (mit ca. 6 Stunden Programm) wird Verpflegung angeboten. Hier wird ein Teilnahmebeitrag von jeweils 15 Euro pro TN erhoben
  • Der Beitrag für einen Jugendleitergrundkurs, der aus zwei Wochenenden besteht, kostet 90 Euro pro Teilnehmer/in
  • Bei Kurs-Teilnehmern, die von Mitgliedsorganisationen des KJR LL kommen, werden diese Kosten-Beiträge auf Antrag voll erstattet